Information  
  Buchen  














 

Exkursion nach Tanger

Da wir immer wieder von Schülern gefragt werden, ob sich ein Ausflug nach Tanger lohnt, wollten wir es dieses Jahr einmal genau wissen, wie es wirklich ist. Wir hatten uns mit einem privaten Guide verabredet, der uns von einem Freund wärmstens empfohlen wurde. Wir hatten keine Lust auf die übliche Touristenfalle, wie es praktisch jede organisierte Tour nach Tanger ist. Die Überraschung war sehr angenehm und wir möchten alle Leser an unserem kurzen Ausflug teilhaben lassen:

Bei herrlichen Temperaturen und sonnigem Wetter sind wir von nach Tanger übergesetzt.

Wir waren besonders gespannt auf Mohammed unseren Führer, den wir bei dieser Gelegenheit kennenlernen sollten. Beim Verlassen des Bootes in Tanger sind wir dann bereits mit dem marokkanischen Huzzle konfrontiert worden. Die wenigen Meter bis zur Hafenausfahrt mit einer Horde Tangerinos hinter uns, die uns die Stadt zeigen wollten, waren ziemlich amüsant.

Kaum waren wir in der Obhut von Mohammed sind wir während des ganzen Tages nicht ein einziges Mal mehr belästigt worden.

Die Führung durch den Souk und die Markthallen, zu einigen wunderschönen Aussichtspunkten und typischen marokkanischen Cafés war äusserst interessant und angenehm, nicht wie bei den üblichen organisierten Exkursionen, wo man eigentlich nur von einem Bazar in den nächsten geführt wird. Natürlich sind wir auch in Mohammeds Geschäft eingekehrt und jeder konnte kaufen, worauf er Lust hatte, jedoch ohne Aufdringlichkeit und vor allem ohne Kaufzwang. Das Mittagessen haben wir dann in seinem Privathaus eingenommen. Es war eine sehr leckere Mahlzeit mit viel Gemüse und Fisch.

Was mir gut gefallen hat war, dass er auf unsere Kaufwünsche eingegangen ist und uns zu den entsprechenden Läden geführt hat. Die Kaufpreise waren dann wirklich okay, weil er sie aushandelte. Natürlich wird er etwas davon abkriegen, aber wen stört das im Endeffekt, wenn man nicht zum Kaufen gedrängt wird.

Mohammed spricht ein hervorragendes Spanisch, ebenfalls Englisch und Französisch und gibt sehr gerne über sein Land und seine Landsleute Auskunft. Wir waren fasziniert und angeregt und gleichzeitig nachdenklich gestimmt.

Im Hafengebäude, während wir auf das Schiff warteten, sind wir noch Zeugen von einem handgreiflichen Streit zwischen zwei Frauen geworden. In arabischen Ländern sind solche Auseinandersetzungen unter Frauen legitim und häufig, jedoch unter Männern absolut gegen die Ehre. Eine vielleicht etwas andere Auffassungsgabe, als wir sie in Europa gewohnt sind. Und genau das war das faszinierendste an dem ganzen Ausflug. Wir waren nie mehr als 14 Kilometer weg von Tarifa und doch so weit entfernt.

Allen Spanischschülern oder Tarifabesuchern können wir diese Exkursion mit unserem neuen Freund Mohammed bestens empfehlen. Der Preis der Exkursion mit Boot ab Tarifa, Stadtbesichtigung und Mittagessen ist EUR. 64,- pro Person. Sollte eine Gruppe zusätzliche Betreuung von der Schule wünschen, wäre der Fährenpreis von EUR. 50,- noch unter der Gruppe aufzuteilen. Für Interessierte bitte daran denken, dass ein gültiger Reisepass notwendig ist.



© Hispalense
TARIFA
Escuela Hispalense | Av. Fuerzas Armadas, 1 | E-11380 Tarifa | Tel,Fax: +34 956 680927 | Kontakt

Amtliche Anerkennungen/Mitgliedschaften


Relevante Schlüsselworte für diese Seite:
spanisch spanien sprachschule tarifa sprachenschule lernen sprachschulen spanischsprachschule spanischschulen spanischschule andalusien
Ähnliche Seiten:
Windsurfing: windsurfkurs spanien Unser Team (Es) : grammatik Typ A: wohnung tarifa Preise und Daten 2018: spanisches lernprogramm Windsurfing: windsurfkurs tarifa Kitesurfing: kitesurfen tarifa



SelfModif©